Radioprogramm

Deutschlandfunk

Jetzt läuft

Forschung aktuell

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05.30 Uhr
Nachrichten

05.35 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06.00 Uhr
Nachrichten

06.30 Uhr
Nachrichten

06.35 Uhr
Morgenandacht

Pfarrerin Cornelia Coenen-Marx, Garbsen Evangelische Kirche

06.50 Uhr
Interview

07.00 Uhr
Nachrichten

07.05 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07.15 Uhr
Interview

07.30 Uhr
Nachrichten

07.35 Uhr
Börse

07.56 Uhr
Sport am Morgen

08.00 Uhr
Nachrichten

08.10 Uhr
Interview

08.30 Uhr
Nachrichten

08.35 Uhr
Wirtschaftsgespräch

08.47 Uhr
Sport am Morgen

08.50 Uhr
Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Der österreichische Komponist Anton von Webern wird irrtümlich erschossen

09.10 Uhr
Europa heute

09.30 Uhr
Nachrichten

09.35 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10.00 Uhr
Nachrichten

10.08 Uhr
Sprechstunde

Klein, kompliziert, hoch belastet Über Füße und ihre Krankheiten Gast: Dr. med. Anke Röser, Leitende Ärztin im Fachzentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie der Schön Klinik München Harlaching, Vizepräsidentin der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie e.V. Am Mikrofon: Lennart Pyritz

10.30 Uhr
Nachrichten

11.00 Uhr
Nachrichten

11.05 Uhr
-Gespräch:

Das Leiden der Füße von Balletttänzer*innen Dr. med. Elisabeth Exner-Grave, Leiterin des Kompetenzzentrums TanzMedizin, Gelsenkirchen Reportage: Ohne Reha kein schmerzfreies Gehen Aktuelle Informationen aus der Medizin: Nachgehakt - Aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus Kollegengespräch mit Christina Sartori Wachstumsstörungen bei Kindern Gespräch mit Prof. Dr. med. Joachim Wölfle, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Erlangen Anlass: 5. Deutsche Hormonwoche der Dt. Gesellschaft für Endokrinologie, 12.-19.09.2020 Ernährung und Krebsprävention Gespräch mit Prof. Dr. med. Mathias Heikenwälder, Leiter der Arbeitsgruppe Chronische Entzündung und Krebs am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg Anlass: Nationale Krebspräventionswoche, 14.-18.09.2020 Hörertel.: 00800 - 4464 4464 sprechstunde@deutschlandfunk.de Der menschliche Fuß besteht aus 26 Knochen, die über 33 Gelenke miteinander verbunden sind und von mehr als 100 Bändern zusammengehalten werden. 20 Muskeln sind für sichere Bewegungsabläufe und für einen festen Stand verantwortlich. Nerven in hoher Dichte durchziehen Haut, Muskeln und Sehnen. Die Liste möglicher Fuß-Leiden ist lang: angeborene oder erworbene Fußfehlstellungen, Knochenbrüche und Folgen von Verletzungen, Schiefstellung und Versteifung der Großzehen, Hammer- und Krallenzehen, Hohlfuß, Knick-Plattfuß, Instabilität des Sprunggelenkes, Verschleißerkrankungen und Verletzungen der Achillessehne. In vielen Fällen muss der kranke Fuß operiert werden, gefolgt von einer langwierigen Rehabilitation.

11.30 Uhr
Nachrichten

11.35 Uhr
Umwelt und Verbraucher

11.55 Uhr
Verbrauchertipp

LTE-Tarife (Finanztest)

12.00 Uhr
Nachrichten

12.10 Uhr
Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12.30 Uhr
Nachrichten

12.50 Uhr
Internationale Presseschau

13.00 Uhr
Nachrichten

13.30 Uhr
Nachrichten

13.35 Uhr
Wirtschaft am Mittag

14.00 Uhr
Nachrichten

14.10 Uhr
Deutschland heute

14.30 Uhr
Nachrichten

14.35 Uhr
Campus & Karriere

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Corso - Kunst & Pop

15.30 Uhr
Nachrichten

15.35 Uhr
@mediasres

Das Medienmagazin

16.00 Uhr
Nachrichten

16.10 Uhr
Büchermarkt

16.30 Uhr
Nachrichten

16.35 Uhr
Forschung aktuell

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Wirtschaft und Gesellschaft

17.30 Uhr
Nachrichten

17.35 Uhr
Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18.00 Uhr
Nachrichten

18.10 Uhr
Informationen am Abend

18.40 Uhr
Hintergrund

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Kommentar

19.15 Uhr
Das Feature

Dr. WHO auf dem Drahtseil Die Weltgesundheitsorganisation im Spannungsfeld der Großmächte Von Christian Buckard und Daniel Guthmann Regie: Matthias Kapohl Produktion: Deutschlandfunk/SWR/ORF 2020 Noch nie während ihrer 72-jährigen Geschichte stand die Weltgesundheitsorganisation vor einer derart dramatischen Herausforderung wie der Covid-19-Pandemie. Doch genau für eine solche Situation wurde sie gegründet. Hat die WHO in der Corona-Krise versagt? Die Corona-Krise zeigt, wie wichtig ein globales System der Vorwarnung und der Bekämpfung von Pandemien ist. Um jene Institution, die genau dafür zuständig ist, die WHO, sind Kontroversen entbrannt. Donald Trump behauptet, die WHO habe kläglich versagt, weil sie zu spät vor dem Virus gewarnt habe. Die USA sind inzwischen aus der WHO ausgetreten. Andere beklagen, dass die Erfahrungen des bei der Covid-19-Bekämpfung sehr erfolgreichen Taiwans auf politischen Druck Chinas hin nicht stärker berücksichtigt werden. Das Feature geht den Fragen nach, inwieweit das Krisenmanagement der WHO bis Juli 2020 funktioniert hat, wie ihre Empfehlungen zustande kommen und mit welchen politischen und strukturellen Schwierigkeiten sie zu kämpfen hat. Dr. WHO auf dem Drahtseil

20.00 Uhr
Nachrichten

20.10 Uhr
Hörspiel

Den Spion schnappen Von Hanoch Levin Aus dem Hebräischen von Doron Hamburger und Frank Weigand Bearbeitung: Noam Brusilovsky und Florian Hein Komposition: Jörg Gollasch Regie: Noam Brusilovsky Mit Sophie Rois, Stephan Wolf-Schönburg, Bernd Rademacher, Olga Hohmann, Flora Berg u.a. Chor: WDR Kinderchor Dortmund Leitung: Zeljo Davutovic Produktion: WDR 2019 Beklemmende Komödie über Kultur-Nationalismus. Die Klasse der Lehrerin Bertholda versammelt sich zum Hausbesuch beim von allen verehrten Nationaldichter. Zusehen, wie Gedichte voller Nationalgefühl entstehen - was könnte es erhabeneres geben! Oder? Im Lande Zizimama hat die Lehrerin Bertholda ihre Schulklasse fest im Griff. Es herrschen Disziplin und Ordnung - und vor allem Begeisterung für die nationale Kultur. Anlässlich des jährlichen Frühlingsfests hat die Lehrerin eine einzigartige Überraschung für die Kinder: Sie werden gemeinsam den berühmten Nationaldichter besuchen und ihm beim Verfassen von Nationalgedichten zusehen - und "ein Nationalgedicht ist, wie wir alle wissen, ein Gedicht, das ein Nationalgefühl ausdrückt"! Doch als die riesige Schulklasse beim Dichter eintrifft, ist dieser wenig begeistert. Er muss in wenigen Stunden ein neues Gedicht abgeben und es läuft alles andere als rund. Die unzähligen gespannt-erwartungsvoll auf ihm ruhenden Kinderaugen machen das Unterfangen nicht einfacher. "Den Spion schnappen" ist das erste Hörspiel des israelischen Dramatikers Hanoch Levin. Das in seiner hebräischen Originalfassung 1967 urgesendete Stück ist auch heute beunruhigend aktuell: Kultur wird in den Dienst nationalistischer Ideologie gestellt. Den Spion schnappen

21.00 Uhr
Nachrichten

21.05 Uhr
Jazz Live

Jazz mit Pop-Appeal Das Quartett 4 Wheel Drive Nils Landgren, Posaune/Gesang Michael Wollny, Klavier Lars Danielsson, Bass Wolfgang Haffner, Schlagzeug Aufnahme vom 20.6.2020 bei Jazz Baltica, Timmendorfer Strand Am Mikrofon: Michael Kuhlmann Das Quartett 4 Wheel Drive um den Posaunisten Nils Landgren ist ein Zusammenschluss europäischer Jazz-Prominenz. Der Bandsound: melodiös, eingängig - und wenn nötig druckvoll. Beim publikumslosen Jazz Baltica Festival 2020 gelang dem deutsch-schwedischen Ensemble ein Konzert mit echten Live-Qualitäten. Der Namen 4 Wheel Drive verweist auf die All Star Qualität des Ensembles. 2018 rief Nils Landgren die Band aus langjährigen Freunden und Mitstreitern ins Leben. Zu ihm und seinem Landsmann Lars Danielsson am Bass gesellen sich darin zwei Franken: der in Jazz, Funk und Pop begehrte Schlagzeuger Wolfgang Haffner und der klangsensible Michael Wollny am Klavier. Alle vier sind mit zahlreichen Projekten unter eigenem Namen hervorgetreten. Bei 4 Wheel Drive spielen sie nicht nur Eigenkompositionen, sondern wagen sich erfolgreich auf das heikle Terrain der Pop-Adaptionen: mit Vorlagen von Billy Joel, Phil Collins und Lennon/McCartney. Die Debüt-CD der Band gilt als bestverkauftes Jazzalbum des Jahres 2019 in Deutschland. Bei der diesjährigen Sonderausgabe von Jazz Baltica entfaltete das Quartett auch ohne Publikum mitreißende Spielfreude. Jazz mit Pop-Appeal

22.00 Uhr
Nachrichten

22.05 Uhr
Musikszene

Mit Mut durch die Krisen Das Molyvos International Music Festival auf Lesbos Von Sylvia Systermans Bach an der Ägäis, Beethoven in den Ruinen einer byzantinischen Burg, Mozart in den Gassen der historischen Altstadt - die Kulisse des International Molyvos Music Festival auf Lesbos könnte kaum malerischer sein. 2015 gründeten die deutsch-griechischen Pianistinnen Kiveli und Danae Dörken das Kammermusikfestival in Molyvos, dem Heimatdorf ihrer Großmutter. Mit raffinierten Programmen und hochkarätigen Kammermusikfreunden wollten sie klassische Musik in den südlichen Zipfel Europas bringen. Und neue Touristen in ihrer von der Finanzkrise gebeutelten zweiten Heimat. Doch statt Touristen strandeten 2015 am Hafen von Molyvos unzählige Boote mit Flüchtlingen aus dem Nahen Osten. Eine dramatische Lage. Musiker und Inselbewohner halfen tagsüber, so gut es ging. Abends schöpften sie mit Musik von Brahms und Schumann neue Kraft. Die Lage der Flüchtlinge auf Lesbos ist nach wie vor desolat. Ebenso die wirtschaftliche Situation vieler Inselbewohner. Nun müssen die Menschen vor Ort auch noch der Corona-Krise trotzen. Und das Kammermusikfest? Musik, so die beiden Schwestern, löse keine Probleme, aber sie schafft Gemeinschaft und regt an zum Dialog. Der musikalische Dialog findet in diesem Jahr binational statt, mit Konzerten in Stuttgart, Berlin und Molyvos. Der mutige Weg des Machbaren.

22.50 Uhr
Sport aktuell

23.00 Uhr
Nachrichten

23.10 Uhr
Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23.53 Uhr
Presseschau

23.57 Uhr
National- und Europahymne

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Kalenderblatt

01.10 Uhr
Hintergrund

(Wdh.)

01.30 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)

02.00 Uhr
Nachrichten

02.05 Uhr
Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)

02.10 Uhr
Aus Religion und Gesellschaft

02.30 Uhr
Lesezeit

02.57 Uhr
Sternzeit

03.00 Uhr
Nachrichten

03.05 Uhr
Weltzeit

(Wdh.)

03.30 Uhr
Forschung aktuell

(Wdh.)

03.52 Uhr
Kalenderblatt

04.00 Uhr
Nachrichten

04.05 Uhr
Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr