Webradio und Livestream

Spezialtipp

SWR Symphonieorchester

Bild: SWR/Marco Borggreve

Freitag, 20:05 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert - LIVE

SWR Symphonieorchester

SWR Symphonieorchester und Anna Vinnitskaya. Foto: Anna Vinnitskaya, Klavier

Tagestipp

Heute, 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Moderation: Katja Bigalke Freiheit, Fortschritt, Frauenpower Afrikanerinnen auf dem Vormarsch Von Dunja Sadaqi und Antje Diekhans In den Medien und in vielen Köpfen gelten sie als unterdrückt, arm und abhängig - oft mit Konflikten und Gewalt konfrontiert. Die Realität auf dem afrikanischen Kontinent ist für viele Afrikanerinnen längst eine andere. Sie prägen die Politik ihres Landes, kämpfen an vorderster Front für Frieden und Freiheit, sind Umweltaktivistinnen, führen Weltwirtschaftsorganisationen an und prägen internationale Schönheitsideale. Zeit für eine Replik.

Konzerttipp

Heute, 20:04 Uhr HR2

Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt

Ob in Frankfurt, Wien oder Tokio, im Konzert, im Radio oder auf CD: Die internationale Resonanz auf die Bruckner-Interpretationen von Paavo Järvi und dem hr-Sinfonieorchester war beeindruckend. Ende März / Anfang April 2011 präsentieren sie im Rahmen ihres Frankfurter Bruckner-Zyklus die "Zweite", eine eher unterschätzte Sinfonie, die bereits alle Qualitäten der Bruckner"schen Musiksprache zeigt.

Hörspieltipp

Heute, 11:05 Uhr Ö1

Radiogeschichten

"Suppe" von Rumena Bu?arovska. Aus dem Mazedonischen von Benjamin Langer Bei Rumena Bu?arovska haben die Frau ihre Rollen eingenommen: Geliebte, Mutter, Ehefrau, manchmal auch Witwe. Regie führen die Männer, ihre Männer. Zynismus ist das Mittel der Wahl, um die patriarchalen Strukturen vorzuführen, in denen Vorstellungen mit "die Frau von" beginnen. Es sind schwarze Ums-Eck-Betrachtungen festgefahrener Muster. Die Leserinnen und Leser sehen nur die Schatten an der Wand, die Reaktionen der Frauen auf ihre Gesellschaft, der die nordmazedonische Schriftstellerin in Interviews einen Backlash ins Traditionelle attestiert. In "Suppe" ist es der immer wieder neu gekochte Topf titelgebender Hühnersuppe, um den die Positionen eingenommen werden. Die Geschichte ist neben zehn weiteren soeben im Band "Mein Mann" bei Suhrkamp erschienen. Seit das Buch 2014 in Bu?arovskas Heimat herauskam, ist es dort ein Bestseller. Auch in den meisten anderen exjugoslawischen Staaten fand es ein breites Publikum, im deutschsprachigen Raum war die Autorin bisher unübersetzt und unbekannt. Rumena Bu?arovska lässt ihre Protagonistinnen in "Mein Mann" wütend, knapp, körperlich nahe - sie nennt ihr Schreiben hyperrealistisch - auf die aufgeblasenen, rohen Gatten und sich selbst blicken. Bu?arovska ist sehr wohl der Ansicht, dass Veränderung möglich ist - angestoßen durch solche Geschichten, die das selbsterhaltende System abbilden, aber auch durch die öffentliche Kritik an patriarchalen Strukturen und korrupter Politik, die die Schriftstellerin in ihrer Heimat Nordmazedonien übt. Gestaltung: Antonia Löffler

Featuretipp

Heute, 09:30 Uhr Ö1

Radiokolleg - Das ABC der Speisepflanzen

E wie Erbse, F wie Fenchel, G wie Gerste, H wie Hanf (2), Gestaltung: Ilse Huber, Renate Pliem, Kim Shirin Cupal *F wie Fenchel* Fenchel ist ein "Allrounder": Er findet als Gemüsepflanze, als Gewürz sowie als Heilmittel Verwendung. So gibt es auch verschiedene Varietäten dieser Pflanze, die zur Familie der Doldenblütler gehört: Der Wilde Fenchel ist eine aromatisch duftende, bis zu zwei Meter hohe Staude mit kleinen gelben Blüten. Die Blätter und Früchte des Gewürzfenchels haben einen starken, charakteristischen Geschmack und werden zum Würzen von Speisen und als Tee verwendet. Und dann gibt es noch den Knollen- oder Gemüsefenchel, der die typische weiße Knolle ausbildet, die - botanisch gesehen - eine Zwiebel ist. Foeniculum vulgaris stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Das aromatische Kraut war schon in der Antike beliebt und breitete sich schnell bis in den Vorderen Orient und nach Europa aus. Heute wird Fenchel vor allem im Südosteuropäischen Raum, in den nördlichen Mittelmeerländern und in Indien angebaut. Die Knolle ist sehr gesund, sie enthält zahlreiche Vitamine, Folsäure und Beta-Carotin. Der Vitamin-C-Gehalt ist außerordentlich hoch, auch Eisen, Mineralstoffe, Kalium, Kalzium, Magnesium und Mangan sind enthalten. Die Früchte des Gewürzfenchels, die umgangssprachlich als "Fenchelsamen" bezeichnet werden, helfen bei Verdauungsbeschwerden. In der Kultur bevorzugt der Fenchel sonnige Standorte mit tiefgründigen, nährstoffreichen, gut belüfteten und durchlässigen Böden. Als Produkte des Mittelmeerraums verleihen die Fenchelsamen - neben Anis, Süßholz und Kräutern - dem französischen Nationallikör Pastis den charakteristischen Geschmack. Gestaltung: Renate Pliem

Podcast

Deutschlandfunk

Nachrichten vom 20.04.2021, 22:00 Uhr

Autor: Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion Sendung: Nachrichten

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Niederlage

Kriminalhörspiel von Doris Gercke. Auf dem Straßenstrich an der Hamburger Süderstraße nimmt die Privatdetektivin Bella Block ihre Recherchen auf. Eine alte Frau hatte sie darum gebeten. Petra, ihre Enkelin, eine heroinsüchtige Prostituierte, wollte aus dem elenden Geschäft aussteigen. Nun wird sie bedroht. Bella kommt zu spät: Das Mädchen ist tot und die Großmutter verschwunden. Aber Bella kommt dem Todesengel auf die Spur, einem von Zuhältern angeheuerten Killer. Und sie trifft Frank Beyer wieder, einst ihr Liebhaber und nun Einsatzleiter der Sonderkommission "Drogen und Prostituierte" auf dem Karrieretrip. Mit Hannelore Hoger (Bella Block), Ulrike Grote (Petra), Eva Zlonitzky (Anna Niemeyer), Siemen Rühaak (Frank Beyer), Gerhard Garbers (Eddie), Thorsten Statz (Kellner), Margrit Straßburger (Prostituierte), Bettina Engelhardt (Schwangere), Karl-Michael Mechel (Fahrer), Wolfgang Kaven (Freier), Edmund Telgenkämper (Polizist), Karin Nen

Hören